Hier sehen Sie Aktuelle Berichte:


Deep-Cars-Racing 2013

Es kann losgehen
Am vergangenem Samstag konnte das Team mit Felix Sterk und Stefan Weigel endlich ihr heiß ersehntes Einsatzfahrzeug in Empfang nehmen.Bei einer Einführungspräsentation in Grevenbroich wurden die Fahrer und Beifahrer, sowie die Serviceteams auf die kommende Saison mit ihrem Citroen DS3 R1 für die Citroen-Trophy vorbereitet.
Felix und Stefan sind hellauf begeistert von ihrem "Neuen", einem 125 PS-starkem Citroen DS3, denn einige Testrunden konnten sie bereits auf dem ADAC-Testgelände absolvieren. Für Felix natürlich eine große Umstellung, der ja in der vergangenen Saison auf einem BMW 318is an den Start ging. Auch Stefan muss sich an die neue Soziusposition gewöhnen, denn er nahm 2011 bis 2012 als Beifahrer bei Lars Meyer im VW Polo 86 Coupe´ platz. Sie fuhren 2012 auf Rang 2 in der ADMV-Meisterschaft.
Mit 12 anderen Teams werden sie versuchen das restliche Feld aufzumischen, denn die CITROËN DS3 R1 Trophy wird bei Läufen der Deutschen Rallyemeisterschaft (DRM) ausgetragen- dies garatiert mit Sicherheit keine Langeweile. Gleichzeitig zählt die ADAC Rallye Deutschland als Highlight zur Trophy, wo alle Fahrer und Beifahrer ihr Bestes geben werden, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die CITROËN DS3 R1 Trophy wird international ausgelegt und findet neben Deutschland auch in anderen europäischen Ländern, wie zum Beispiel Frankreich und Belgien, statt.
Mit der Teilnahme an der deutschen CITROËN DS3 R1 Trophy können sich die Fahrer sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene in identischen Fahrzeugen miteinander messen und so in einen fairen Wettkampf treten.

Ziel von Felix und Stefan ist es, möglichst schnell einen guten Rhythmus zu finden, um somit gute Platzierungen einzufahren. Unterstützt werden sie von dem Serviceteam Deep-Cars-Racing und von Flexer-Motorsports, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.
Wir können auf dieses Duo sehr gespannt sein!

Mehr Infos gibt es auf:

www.citroen-trophy.de
www.flexer-motorsports.de

und natürlich auf Facebook



Glück im Unglück für das Deep-Cars Racing Team bei der Heimrallye

Mit einem nicht so schönen Ende musste das Deep-Cars Racing Team zur gestrigen Rallye Grünhain die Saison 2012 beenden.

Nach WP 2 war dann Schluss. Unserem Polo wurde ein Zaun, mehrere Betonpfeiler und ein Strommast zum Verhängnis.

Unseren beiden Fahrern geht es abgesehen von blauen Flecken und Nackenschmerzen ganz gut.

Denn von 90 Sachen auf Null gestoppt zu werden, nun ja, es hätte mehr passieren können.

Wie es jetzt weiter geht, werden wir sehen, wir halten auch natürlich auf dem Laufenden.




____________________________________________________________________________________________

Abschlußbericht 6. & 7. ADMV Rallye Wedemark


Erster Schottereinsatz für das Deep-Cars Racing Team wird zur Tortur für Mensch und Material!

Eine Reise ins völlig Ungewisse bescherte uns die ADMV Rallyemeisterschaft 2012 und stellte den Polo vor seine erste Schotterrallye, welche er unter die ungewohnten Schotterreifen nehmen musste. Die 400km Anreise geduldig beendet, erwartete uns die Wedemark in strömenden Regen… der Aufbau des Zeltes erfolgte daraufhin in Rekordzeit. Die anschließende Dokument- und Technische Abnahme war auch schnell und ohne Probleme erledigt.

Nach einer kurzen Nacht im Zelt, ging es zu früher Stunde an den Aufschrieb, welcher einige kuriose Situationen bereithielt. Aufgrund der kurzen Zeit und Überlagerung dreier Strecken, war bei dem Schrieb volle Konzentration gefragt.
In der ersten Kiesgrube angekommen, waren wir nicht mehr sicher ob alle Teams mit dem gleichen Bordbuch ausgestattet wurden. Aus allen Himmelsrichtungen sah man Teilnehmer fleißig schreiben und diskutieren. Unbeirrte setzten wir unseren Aufschrieb fort und mussten beim Blick in den Rückspiegel feststellen, dass unser kleiner Polo zum Rudelführer mutierte! Mit 10-15 Autos im Rücken, führten wir die bunte Reisegruppe aus der Kiesgrube… die restlichen Prüfungen ging leicht von der Hand und das Fazit zu den WP´s lautet:

Die Kiesgruben-WP´s waren mit ihren Blinden Kuppen, flüssigen Kurvenkombinationen und teils extrem engen Passagen eine große Herausforderung. Jedoch bestanden die beiden übrigen Prüfungen fast ausschließlich aus Geraden und 90° Abzweigen, was uns leider (verwöhnt von den restlichen Läufen der ADMV-Meisterschaft) etwas Enttäuschte.

Die letzten Vorbereitungen am Auto abgeschlossen, ging es auf den Weg zur ersten Prüfung. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, aufgrund des ungewohnten Untergrunds und der Schotterreifen, waren wir immer zügiger Unterwegs. Die Handbremse wurde genutzt wie nie zuvor, jedoch versagte sie gegen Ende der ca. 10km WP kurzzeitig ihren Dienst, doch es sollte noch viel schlimmer kommen. Das Ziel bereits in Sicht, rutschten wir in der vorletzten Rechtskurve über eine Böschung und saßen mit freischwebenden Vorderrädern hilflos auf.
Etwa 2,5 min verstrichen, bevor die Zuschauer überzeugt waren uns zu helfen. Mit vereinten Kräften bekamen wir den Polo frei und setzten die Fahrt fort. Die restlichen WP´s erfolgten, bis auf einem auf der Seite liegenden Micra und Motorrad vor uns auf der Prüfung!!!, ohne besondere Vorkommnisse. Leider half auch die Klassenbestzeit auf WP4 nicht den riesigen Rückstand aufzuholen und so beendeten wir die 1. Rallye auf dem 6. Platz von 9 in der Klasse.

Mit voller Konzentration ging es an die 2.
Rallye des Tages. WP1&2 waren wir zügig unterwegs und das bescherte uns zur Halbzeit den 2.Platz in der Klasse, doch leider sollte uns die 2. Schleife zum Verhängnis werden. Etwa 500m nach dem Start der WP3 rollte unser Polo plötzlich aus und alle Versuche ihn neu zu starten scheiterten…. die Batterie hatte plötzlich keinen Saft mehr. Ca. 15min Minuten verstrichen und wir versuchten, mit der ADMV-Meisterschaft im Hinterkopf, einen letzten Versuch den Polo wieder zu beleben. Mit der Hilfe von Zuschauern (VIELEN DANK!!!), schafften wir es den Polo mit vereinten Kräften zu starten. Mit höchster Vorsicht und dem Abklemmen aller elektrischen Verbraucher wie Lüfter und Gegensprech., schafften wir es ins Ziel der WP und letztendlich, mit zig fachen Anrollen, ins Ziel der Rallye!!!

Die angeordnete Nachuntersuchung bestand der Polo ohne Beanstandungen und der Kampfgeist sollte nicht unbelohnt bleiben… wir konnten die Führung in der ADMV-Meisterschaft zurück erobern!!!

Bereits kommendes Wochenende, dem 08.09.2012 geht unsere Saison mit der 9. ADMV Rallye Grünhain weiter. Die Heimrallye wird sicher wieder ein absolutes Highlight im Rallyekalender und wir freuen uns schon auf die vielen Fans und Freunde an der Strecke. Drückt uns die Daumen!!!

Text: Stefan@Deep-Cars Racing
____________________________________________________________________________________________

Stefan Weigel auf neuen Pfaden


Beim 4. & 5. Rallyesprint Groß Dölln am 14.07.2012 wird Stefan Weigel, etatmäßiger Copilot
von Lars Meyer, die Fahnen für den MC Grünhain hochhalten. Er nimmt dabei erstmalig bei
Thomas Robel, dem 7fachen Titelträger und mehrmaligen DRS-Junior-Champion, in einem
Honda Civic Type R Platz. Selbstredend hat sich der "Stier aus der Lausitz" als Ziel den
Klassensieg in der F/N 8 gesetzt, alles andere wäre eine Enttäuschung für seine zahlreichen
Fans.


Wir wünschen Stefan alles Gute für diese neue Herausforderung.

Toro-Motorsport

Quelle: MC-Grünhain
____________________________________________________________________________________________

Abschlussbericht 51. DMV Thüringen Rallye / 8. Monte Karto


Deep-Cars schaut auf ein ereignisreiches Wochenende zurück!
Ein spannendes Rennwochenende konnte das gesamte Deep-Cars-Racing Team erfolgreich beenden.
Vorab ging es für Lars Meyer und Stefan Weigel nach Pößneck zur 51.DMV-Rallye Thüringen. Es waren drei rassante Tage mit harten Wertungsprüfungen und den Kampf gegen den Technikteufel, denn leider verloren die zwei Erzgebirger wertvolle Zeit, nach dem zwei Zündkerzen in ihrem Polo den Dienst verweigerten. Doch in der letzten WP schafften sie es, von Platz 4 bis auf den 2. Rang in ihrer Klasse nach vorn zu fahren, indem sie alles aus ihrem Arbeitsgerät herausholten. Die Belohnung für ihre Mühen ist die derzeitige Führung im ADMV-Pokal ! Glückwunsch Jungs !!!
Nicht weniger aufregend ging es beim zweiten Lauf der Monte-Karto Kartmeisterschaft in Bernsgrün auf dem Oberlandring zur Sache.
Lars Weigel und Silvio Laukner-Schöning vom Deep-Cars-Racing Team, sowie Jörg Weißflog von DC-BP-Fusion Racing mussten sich gegen sieben andere Teams beweisen.
Das gesamte 2h-Rennen stand ganz im Zeichen von spektakulären Zwei,- und auch Vierkämpfen, wobei sich schnell die Favoriten in diesem Rennen herauskristallisierten.
Das Gastteam Fast Forward gewann vor den Fahrern von Maranello-Friends.
Das Deep-Cars-Racing Team sicherte sich einen souveränen dritten Platz. Auf Rang sechs landete DC-BP-Fusion Racing mit Gaststarter Andreas Köttler.
Somit konnten sich die DeepCaristen den zweiten Platz in der laufenden Meisterschaft sichern!

Silvio Laukner-Schöning


____________________________________________________________________________________________

Vorbericht zur 8. Monte Karto 2012


Der Krimi geht weiter,
denn schon am 09.06.2012 heißt es auf dem Oberlandring in Bernsgrün: Vollgas ums Eck!
Es startet das 8. Monte Karto Rennen, das 2. in dieser Saison und acht Teams werden sich einen harten
Kampf um einen der heiß begehrten vorderen Ränge liefern.
Das Team Maranello-Friends mit Nils Henkel und Stefan Streitenberger wird versuchen, seinen ersten Platz in der Meisterschaft zu verteidigen. Doch auch Deep-Cars-Racing und BA/TH-Racing werden jede
Chance nutzen, um den amtierenden Meister der letzten Saison Paroli zu bieten.
Es müssen sich Alle vor dem Vorjahressieger des Oberlandringrennens, Christian Hochbach in Acht nehmen, denn er wird hier mit seinen Team seinen Heimvorteil ausspielen und ebenso um Platz 1 kämpfen.
In der Kathegorie Einzelfahrerwertung werden Stefan Streitenberger, Silvio Laukner-Schöning und
Lars Weigel auch dieses mal versuchen, keine zehntel Sekunde zu verschenken, um den Punktestand weiter auszubauen.
Die Teilnahme für das 8. Monte Karto-Rennens besteht aus den Teams Maranello-Friends,
BA/TH-Racing, Deep-Cars-Racing, DC-BP-Racing, Renaultmag-Racing, Brauer-Power, Fast Forward und Maranello-Friend-Oldstars.
Einige neue Gesichter werden diesmal an den Start gehen, wie zu Beispiel der österreichische Rallye-Fahrer Andreas Köttler vom Team DC-BP-Racing.
Alle Fahrer sind gespannt auf das kommende Rennwochenende, vorallem stellt sich die Frage, hält das Wetter?

Mit diesen Worten wünsche ich allen Teilnehmern ein spannendes und erfolgreiches Rennen!

Silvio Laukner-Schöning
Deep-Cars-Racing




04.06.2012 Ergebnisse vom Erzgebirgsradrennen von Stefan und Lars Weigel

 

             




















__________________________________________________________________________




_______________________________________________________________________________________


Rallye Bad Schmiedeberg




 

Teammitglied Stefan Weigel in Aktion auf WP 5 auf dem Beifahrersitz von Lars Kästel.




Es ist geschafft, das Ziel ist erreicht.


 
Resultat der Rallye: Gesamt Platz 17 von 89
                                     Gruppe Platz 4 von 7

____________________________________________________________________________________________


10.09.2010
Vorbericht Rallye Bad Schmiedeberg

                   Morgen heißt es wieder Rallye für das Team von Deep-Cars.
                   Aber diesmal nicht nur zum Fotografieren.
                   Teammitglied Stefan Weigel steigt auf den Beifahrersitz von Lars Kästel im Golf 1 GTI.
                   Bildlich Festhalten wird dieses Jubiläum von Sandra Voigt und Chris Losert.

                   Wir wünschen Lars und Stefan viel Erfolg !!! Wir sehn uns dann im Ziel


____________________________________________________________________________________________



Am 24.07.2010 war es soweit: Lars Weigel und Stefanie Fischer gaben sich das "JA Wort"


  


Im Namen von Deep-Cars besonderen Dank an Irina Schöning und Silvio Laukner sowie allen Helfern,
dem Autohaus Hempel für das Bereitstellen des Mitsubishi Lancer Evolution und an Nils Henkel, Christian Rumberger, Lars Kästel, Hendrik Raschke, Manuela Brunn, Lars Meyer, Tobias Franke und der Speed Factory Rittersgrün für das Bereitstellen der Rallye-Cars und an die Fotografen Sandra Voigt und Chris Losert ohne die diese Traumhochzeit in diesem Rahmen nicht möglich gewesen wäre
.












____________________________________________________________________________________________